Start


Bewehrung


Zum Öffnen: Klicken

Beton ist das beste Material für ein Massivhaus. Aber manchmal muss es zusätzlich mit Stahl bewehrt werden. (Stahlbeton)


In Deutschland, Österreich und in der Schweiz braucht man nicht viel Bewehrung

Beton kann Druck widerstehen, aber kaum Zug- oder Biegekräften. Bewehrungsstahl hebt diesen Mangel auf. Das ist in der Regel nur über Stürzen und im Ringanker nötig. In Erdbebenzonen ist Bewehrung auch in den Wänden nötig, ähnlich wie in Kellern oder Wänden am Hang.

6 Stockwerke und widerstandsfähig bei Erdbeben bis Richterskala 7


Zum Öffnen: Klicken
Die Möglichkeiten von Stahlbeton nur werden begrenzt durch die Vorstellungskraft des Architekten. Dieses Gebäude wurde mit einem Betonkern von 15cm errichtet

Kellerwände müssen bewehrt werden


Zum Öffnen: Klicken
Kellerwände unterliegen einem Druck der Erde von der Außenseite. Deswegen müssen sie auf der Innenseite (wo infolge des Außendrucks Zugkräfte auftreten, bewehrt werden.

Das gilt auch enstprechend für Poolwände, wo die Kräfte wechselseitig durch Erd- oder Wasserdruck auftreten können.

Das Einsetzen der Bewehrung in Form von Bewehrungseisen ist bei der Schalung mit Neoporsteinen einfach zu bewerkstelligen.

Start