Start


Innenwände


Zum Öffnen: Klicken

Abhängig vom Entwurf gibt es tragende und nicht-tragende Innenwände.

Welche sollten mit Neoporsteinen gemacht werden?


Tragende Innenwände

werden am besten mit Neoporsteinen gemacht. Wenn man alle tragende Wände mit Beton vergossen hat, kann gleich am nächsten Tag die Decke aufgelegt werden.

Die Dämmung der Innenwände ist deshalb aber nicht überflüssig. Es ist verhältnismäßig einfach, ein gut gedämmtes Massivhaus warm zu halten. Es ist hingegen nicht leicht, es im Sommer kühl zu halten. Die Dämmung auf den tragenden Wänden hilft dann, dass sich die massive Wand weniger mit der sonnigen Tagesenergie aufheizt und diese Energie nachts wieder abgibt.

Nur in wenigen Ausnahmefällen, wo durch Hausausrichtung auf die Sonne und Befensterung im Winter Energie gewonnen und gespeichert werden kann, könnte es sich lohnen, Energie in der massiven Wand zu speichern.

Nicht tragende Innenwände

werden am besten und einfachsten mit Ständerbauwerk oder Trockenbauprofile und Gipsplatten gebaut. Das Gerüst für die Gipsplatten kann Aluminium oder auch Holz wie oben im Bild sein.

Der besondere Vorteil der Gipsplatten: Man trägt nicht noch einmal Wasser in den Bau und kann so die Fertigstellung beschleunigen.

Mit entsprechenden Dübeln kann problemlos Befestigungen bis 50kg in der Gipsplatte vornehmen.

Start